*
sprachen
logo

spruch
Menu
home_galerie_1450
bild1-1411.jpg bild2-1411.jpg bild3-1411.jpg bild4-1411.jpg

suche

abc



Objektive Refraktion
Messen der Brechkraft eines Auges ohne Angabe des Patienten. Meist mit Geräten automatisiert (Refraktometer).

OCT (Optische Cohärenz Tomographie)
genaues Verfahren zur Darstellung der Netzhautstrukturen und Dickenmessung der Netzhaut, siehe moderne Diagnostik.

Offenwinkelglaukom
Schmerzfreie fortschreitende Erkrankung des Sehnerven bei offenem Kammerwinkel und meist erhöhten Druckwerten im Auge. Es kommt zu zunächst unbemerkbaren Gesichtsfeldausfällen und später Erblindung. Häufigkeit bis 5% in der erwachsenen Bevölkerung. Behandlung meist mit Augentropfen aber auch Laser- und operative Behandlung möglich.

Okklusionsbehandlung
Therapiemaßnahme um das Schielen und die Amblyopie (Schwachsichtigkeit) zu behandeln. Das bessere Auge des Patienten wird zugeklebt um das schwächere Auge zu trainieren.

Okuläre Hypertension
Vom Offenwinkelglaukom abzugrenzende Augendruckerhöhung ohne Sehnervenschädigung.

Ophthalmologe
Augenarzt

Ophthalmometer
Untersuchungsgerät mit dem eine Hornhautkrümmung bestimmt wird.

Ophthalmoskop
Augenspiegel um den Augenhintergrund zu betrachten.

Ophthalmoskopie
Betrachten und Beurteilen des Augenhintergrunds mit Hilfe von optischen Geräten.

Optikus
Nervus optikus, Sehnerv. Verlauf von der Augapfelrückseite durch die Augenhöhle (Orbita) zur Schädelbasis.

Optotypen
Sehzeichen, die bei der Sehschärfenbestimmung/Gläserverordnung verwendet werden (Zahlen, Buchstaben, Kinderbilder, E-Haken und Landolt-Ringe für Gutachten).

Ora serrata
Auch Ora. Grenze zwischen Netzhaut und „pars plana“ des Ziliarkörpers auf der Innenseite des Augapfels weit vorn in Nähe der Iris (Regenbogenhaut).

Orbita
Fachbegriff für die Augenhöhle.

Orthoptik
Schielbehandlung.

Orthoptist(in)
Medizinischer Assistenzberuf zur Diagnostik und Behandlung von Schielerkrankungen und Amblyopien (Schwachsichtigkeiten).

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail